cisis

Neu! CISIS / MyoRing in Deutschland: Termine München 0151 46839683

CISIS Fallbeispiele

Die folgenden nach didaktischen Gesichtspunkten ausgewählten Fallbeispiele sollen dem interessierten Patienten dazu dienen eine Abschätzung seiner Erkrankung im Lichte der SehRing Behandlung zu ermöglichen und Augenärzten, die Patienten mit Keratokonus betreuen, diesen hinsichtlich der Einschätzung der Möglichkeiten und der zu erwartenden Ergebnisse zu helfen.

Keratokonus

Keratokonus Stadium 2 beidseits

Eine 37 jährige schweizer Patientin wurde mit einer milden Form eines Keratokonus zur Behandlung mittels CISIS vorstellig. Vor der SEHRING Behandlung hatte die Patientin folgende Refraktion und Sehschärfe.

Rechts  cc           0.8         mit         +0.25 s -1.75 c x 75°        I             sc           0.5

Links     cc           1.0         mit         -0.25 s -2.0 c x 105°         I             sc           0.6

5 Monate nach der SEHRING Behandlung hatte die Patientin folgende Refraktion und Sehschärfe:

Rechts   sc           1.0

Links     sc           1.0

Die Patientin ist sehr zufrieden und kommt sehr gut im Alltag völlig ohne Sehbehelf zurecht.

 

Keratokonus Stadium 2 rechts

Ein 26 jähriger arabischer Patient mit mildem Keratokonus wurde am rechten Auge mit CISIS behandelt. Präoperativ hatte der Patient folgende Refraktion und Sehschärfe:

Rechts   sc     0.6 Gläser bessern nicht (Gbn)

Ein Jahr nach CISIS hatte der Patient

Rechts    sc     1.0

 

Keratokonus Stadium 4 bds

Ein 35 jähriger italienischer Patient mit einem sehr fortgeschrittenen Keratokonus am linken Auge wurde mit CISIS behandelt. Präoperativ

Rechts   cc     0.4       und           sc  0.3

Links     cc     0.15      mit         -15.75s -7.25c x 115°    I     sc     0.05

Der Patient kam nicht mehr zur Untersuchung in meine Ordination. Er war mit dem Ergebnis zufrieden und übermittelte per e-mail die Daten, die er bei seinem italienischen Augenarzt erhoben hatte wie folgt:

Links     sc     0.5.

 

Keratokonus Stadium 3 rechts

Ein österreichischer Patient kam im Alter von 19 Jahren zur Brillenanpassung in die Ordination. Er hatte damals einen unauffälligen Befund gemäß

Rechts     cc     1.0     mit     -1.25s - 1.25c x 160°

Links       cc     1.0     mit     -1.75s -0.5c x 25°

Eine topographische Untersuchung wurde nicht gemacht. Ein Keratokonus wurde daher nicht diagnostiziert.

Drei Jahre später kam der Patient mit einem manifesten Keratokonus rechts wegen subjektiver Sehverschlechterung erneut in die Ordination. Er hatte folgende Refraktion und Sehschärfe:

Rechts     sc     0.5     Gbn

Links       cc     1.0     mit -2.0s -1.25c x 20°

Mittlerweile 6 Jahre nach CISIS rechts, hat der Patient konstant

Rechts     cc     0.9     mit     +0.5s -1.25c x 10°     I     sc     0.8

Der Patient ist zufrieden. Das linke Auge zeigte bislang keine Progression.

 

Keratokonus Stadium 3 rechts:

Ein Patient aus Deutschland  hatte präoperativ

Rechts     cc     0.05     mit     -8.0s -1.5c x 20°     I     sc     Fingerzählen

Links       cc     0.8       mit     -2.5s -1.5c 135°      I     sc     0.4

Am rechten Auge wurde eine CISIS durchgeführt.

Die postoperativen Daten wurden von einem zufriedenen Patienten nach 6 Monaten durch seinen deutschen Augenarzt wie folgt übermittelt:

Rechts     sc     0.7

 

Keratokonus Stadium 3 beidseits

Eine 23 jährige österreichische Patientin mit Keratokonus wurde an beiden Augen mit CISIS behandelt. Präoperativ ergab sich folgender Befund:

Rechts     sc     0.2     Gbn

Links       sc     0.3     Gbn

und

Drei Jahre nach CISIS ist die Refraktion und Sehschärfe an beiden Augen konstant bei

Rechts     cc     0.7     mit     -4.0s     I     sc     0.4

Links       cc     0.8     mit     -1.25s   I     sc     0.7

 

Keratokonus Stadium 3 links:

Ein 40 jähriger österreichischer Patient mit Keratokonus bds wurde am linken Auge mittels CISIS behandelt. Dieses war präoperativ wie folgt:

Links     cc     0.1     mit     -16.5s -5.75c x 155°

und

Ein Jahr nach CISIS hatte der Patient 

Links     cc     0.5     mit     -6.75s -3.25c x 140°     I     sc     0.3

Nach nicht erfolgreicher Hornhauttransplantation

Ein österreichsicher Patient nach Hornhauttransplantation an beiden Augen wegen Keratokonus, kam mit folgendem Befund in die Ordination:

Rechts     0.7     mit     -11.0s -3.25c x 165°     I     sc     Fingerzählen

Links       0.3     mit     -2.0s - 8,0c x 55°          I     sc     Fingerzählen

Am rechten Auge kam der Patient mit einer harten Kontaktlinse gut zurecht, aber nicht am linken Auge. Es wurde ein MyoRing im Transplantat des linken Auges platziert.

Ein Jahr nach CISIS hatte der Patient:

Rechts     unverändert

Links       0.8     mit     -0.25s -1.75c x 15°     I     sc     0.7

 

Zustand nach Hornhauttransplantation bei Keratokonus beidseits:

Ein deutscher Patient, nach Hornhauttransplantation an beiden Augen wegen Keratokonus, kam mit folgendem Befund in die Ordination:

Rechts     0.6     mit     -11.0s -2.25c x 85°     I     sc     Fingerzählen

Links       0.8     mit      -8.75s -2.25c x 145°  I     sc     Fingerzählen

Der Patient kam am linken Auge mit der harten Kontaktlinse gut zurecht, und es wurde am rechten Auge, wo er die Kontaktlinse nicht verträgt, ein MyoRing im Transplantat platziert.

Ein Jahr nach CISIS hatte der Patient:

Rechts     0.7     mit     plano -1.75c x 145°     I     sc     0.6

Post-LASIK Keratektasie

Post-LASIK Keratektasie beidseits:

Ein Patient aus Russland hatte, 4 Jahre bevor er in der Ordination vorstellig wurde, eine beidseitige LASIK Operation. Er entwickelte daraufhin eine post-LASIK Keratektasie an beiden Augen. Es wurde eine CISIS an beiden Augen durchgeführt.

Vor CISIS hatte der Patient:

Rechts     0.6     mit     -0.25s -0.75c x 150°     I     sc     0.5

Links       0.5     mit     -8.5s - 3.0c x 15°          I     sc     0.2

Sechs Monate nach CISIS hatte der Patient folgende Refraktion und Sehschärfe:

Rechts     sc     0.9 Gbn

Links       sc     0.5 Gbn

de