cisis

Neu! CISIS / MyoRing in Deutschland: Termine München 0151 46839683

Wann CISIS?

Während beim Keratokonus fast alle Grade der Erkrankung mit CISIS behandelt werden können, ist die Hauptindikation bei gewöhnlichen Fehlsichtigkeiten Patienten mit Kurzsichtigkeit die keine Brille oder Kontaktlinse tragen wollen oder können und die für eine Laserkorrektur nicht geeignet sind.

Von jenen Patienten, die ein Laserzentrum zur Korrektur einer Fehlsichtigkeit aufsuchen, sind bis zu 20% der Patienten nicht für eine Laserbehandlung geeignet. Die Gründe dafür können vielfältig sein, wie z.B. unregelmäßige Hornhautoberfläche, Hornhauterkrankungen wie Keratokonus, zu dünne Hornhaut, zu hohe Fehlsichtigkeit, etc. Von diesen Patienten sind ca. die Hälfte für eine Korrektur der Fehlsichtigkeit mittels CISIS geeignet. Grundsätzlich kann zwar fast jede Kurzsichtigkeit mittels CISIS (MyoRing) behandelt werden - jedoch gibt es manchmal Einschränkungen, insbesondere wenn bei sehr stark kurzsichtigen Patienten die Pupillenweite zu groß ist. Ein besonderer Vorteil von CISIS ist, dass der Eingriff minimal-invasiv und reversibel ist. Dadurch kann, im Gegensatz zur Laserkorrektur, das Auge durch Entfernung des MyoRing sehr einfach wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt werden kann. In besonderen Fällen von Kurzsichtigkeit können sogar Laserbehandlung und MyoRing kombiniert werden (siehe unten Fallbeispiele). Weitsichtigkeit kann mit dem MyoRing nicht korrigiert werden.

de