KERALUX stoppt Keratokonus

Befindet sich der Keratokonus noch in einem frühen Stadium, bei dem die Sehschärfe noch gut ist, so kann mittels Crosslinking das Fortschreiten der Erkrankung verhindert werden und die gute Sehschärfe erhalten werden. Da Crosslinking zu keiner Sehverbesserung führt, ist es daher dann indiziert, wenn bei noch guter Sehschärfe eine Sehverschlechterung droht. Ist die Sehschärfe aber schon herabgesetzt, ist die MyoRing Behandlung indiziert. Dabei kann sowohl die Sehschärfe verbessert als auch das Fortschreiten des Keratokonus aufgehalten werden.

Beim Crosslinking wird die Hornhaut gehärtet indem, nach Einbringen von Riboflavin in die Hornhaut míttels Auftropfen, die Hornhaut mit einer speziellen UV-Lichtquelle (365 nm - 370 nm) ausgehärtet wird. Beim konventionellen Crosslinking ist die Bestrahlung der Hornhaut durch Augenbewegungen, Kopfbewegungen und die Hornhautverkrümmung vielfach ungenau und fehlerhaft. KERALUX stellt die neueste Bestrahlungstechnologie für Crosslinking dar, bei der diese Fehlerquellen ausgeschaltet sind.

CISIS Keratokonus Zentrum
München

D-81549 München
Aschauer Str. 30 


Telefon 0800 222 78 66
(Mo-Do 08:30 - 12:00)
Kostenfrei aus Österreich und Deutschland

CISIS Keratokonus Zentrum
Ybbs

A-3370 Ybbs
Stauwerkstrasse 1

Telefon 0800 222 78 66
(Mo-Do 08:30 - 12:00)
Kostenfrei aus Österreich und Deutschland

CISIS Keratokonus Zentrum
Wels

A-4600 Wels
Salzburger Strasse 65

Telefon 0800 222 78 66
(Mo-Do 08:30 - 12:00)
Kostenfrei aus Österreich und Deutschland

Informationen zu Cookies und Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.

Cookies, die unbedingt für das Funktionieren der Website erforderlich sind, setzen wir gemäß Art 6 Abs. 1 lit b) DSGVO (Rechtsgrundlage) ein. Alle anderen Cookies werden nur verwendet, sofern Sie gemäß Art 6 Abs. 1 lit a) DSGVO (Rechtsgrundlage) einwilligen.


Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie sind nicht verpflichtet, eine Einwilligung zu erteilen und Sie können die Dienste der Website auch nutzen, wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen oder widerrufen. Es kann jedoch sein, dass die Funktionsfähigkeit der Website eingeschränkt ist, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder einschränken.


Das Informationsangebot dieser Website richtet sich nicht an Kinder und Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.


Um Ihre Einwilligung zu widerrufen oder auf gewisse Cookies einzuschränken, haben Sie insbesondere folgende Möglichkeiten:

Notwendige Cookies:

Die Website kann die folgenden, für die Website essentiellen, Cookies zum Einsatz bringen:


Optionale Cookies zu Marketing- und Analysezwecken:


Cookies, die zu Marketing- und Analysezwecken gesetzt werden, werden zumeist länger als die jeweilige Session gespeichert; die konkrete Speicherdauer ist dem jeweiligen Informationsangebot des Anbieters zu entnehmen.

Weitere Informationen zur Verwendung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung gemäß Art 13 DSGVO.